Für wen ist das Lerncoaching? 

Lerncoaching ist für alle Lernenden gedacht, die Unterstützung bei bestimmten Herausforderungen im Lernprozess benötigen: Z.B. bei fehlender Motivation, bei leichter Ablenkbarkeit durch Gedanken/Geräusche, bei „Aufschieberitis“, bei Prüfungsangst, bei Lernblockaden, beim Wunsch die eigenen Lernstrategien zu verbessern, bei der Erstellung eines Lernplans, bei Hausaufgabenkonflikten, fehlendem Selbstbewusstsein…

Sind die Eltern bei den Lerncoaching Sitzungen dabei?

In der Regel führe ich mit einem Elternteil ein kostenloses telefonisches Vorgespräch. Wenn sich die Eltern nicht ganz sicher sind, ob das Kind sich auf ein Lerncoaching einlassen würde, ist es möglich ein 30 Min. persönliches kostenpflichtiges Vorgespräch zu führen (Kind mit oder ohne Elternteil). Für Lernende mit einer erhöhten Sensibilität, bietet sich ebenso ein persönliches Vorgespräch an. Die darauffolgenden Lerncoaching Sitzungen finden in der Regel ohne Elternteil statt.

Bieten Sie auch ein Coaching für Eltern an?

Ein Elterncoaching ist in vielen Fällen sehr hilfreich und biete ich nach Bedarf sehr gerne an. Oft ist man als Eltern ratlos und mit der Situation überfordert, wie man das Kind auf seinem Lernweg bestmöglich begleitet. Gerne unterstütze ich Sie in diesen Themen und zeige Ihnen Möglichkeiten auf, wie Sie das Kind in seinem Schulalltag optimal unterstützen können.

Mit wie vielen Sitzungen muss bei einem Lerncoaching gerechnet werden?

Die Dauer des Lerncoaching hängt von dem Anliegen und von der Mitarbeit des Lernenden sowie der Unterstützung der Eltern ab. Je nach Thema braucht es mehr oder weniger Sitzungen. Mir ist es zu Beginn besonders wichtig ein sehr gutes Vertrauensverhältnis aufzubauen. In der Regel werden 4 – 10 Sitzungen benötigt.

Was ist der Unterschied von Nachhilfe und Lerncoaching?

Lerncoaching ist im Gegensatz zur Nachhilfe lernstoffunabhängig. Es schafft die Voraussetzungen für eigenständiges und effektives Lernen. Durch das Lerncoaching findet eine Optimierung der eigenen Lernkompetenz statt. Das Lerncoaching ist zeitlich begrenzt und setzt sich mit den Ursachen von Lernschwierigkeiten auseinander. Nachhilfe dient dazu Wissenslücken in bestimmten Fächern zu füllen und dauert für gewöhnlich länger.

Lerncoaching ist aber ganz schön teuer, ist das gerechtfertigt?

Die Kosten sind eine zeitlich begrenzte Investition in die Zukunft des Lernenden. Er erhält von mir viele wertvolle Tipps, Strategien, Methoden für das Lernen rund um den Schulalltag, um so auch den späteren beruflichen Herausforderungen besser gewachsen zu sein. Die Vor- und Nachbereitungen sind im Preis inkludiert. Ich bilde mich stetig fort, da ich ein lebenslanges Lernen und neue Wege wichtig finde und viele Elemente in die Coachings mit einfließen lasse.